Verwahrentgelte

Die VR Bank Mecklenburg eG erhebt bei Privatkunden zum aktuellen Zeitpunkt keine Verwahrentgelte.

Schwerin, 19.10.2021

Auf Kontokorrentkonten von Firmenkunden erhebt die VR Bank Mecklenburg eG ein Verwahrentgelt i. H. v. 0,50 % p.a. auf Einlagen, die den Freibetrag von 100.000 Euro übersteigen.

Was bieten Sie Ihren Kunden vorrangig an, um Verwahrentgelte zu umgehen?
Die Herausforderungen sind durch die anhaltende Niedrigzinspolitik weiterhin hoch. Insofern verstehen wir es als unsere Aufgabe in einem ganzheitlichen Beratungsansatz unserer Genossenschaftlichen Beratung, den Kunden sinnvolle und gute Anlagemöglichkeiten aufzuzeigen, die Erträge generieren und Vermögen sichern.

Kunden vereinbaren neben Einmalanlagen (Anlagezertifikate der DZ Bank) auch Wertpapiersparpläne (Fondssparpläne der Union Investment), bei denen sie richtigerweise regelmäßig monatlich mit kleinen Sparbeiträgen über mittel- und längerfristige Zeiträume gute Ertragschancen nutzen können. Auch Sparformen mit staatlicher Förderung sind für Mitglieder und Kunden interessant. Anlegen heißt nicht "heute rein, morgen raus". Fakt ist: es gibt nicht das eine Produkt, welches alle guten Eigenschaften in sich vereint, darum ist konzeptionelles Anlegen und Sparen wichtig, breit streuen, Laufzeiten strukturieren, staatliche Förderungen und Steuervorteile nutzen.

Unsere Antwort auf das aktuelle Niedrig- bzw. Negativzinsniveau ist die Genossenschaftliche Beratung, um mit dem Kunden vorgenannte Vermögensstruktur zu erarbeiten, Negativzinsen zu vermeiden und Ertragschancen aufzuzeigen.