50.000 Euro für Spielplätze in Mecklenburg

Spielen aber sicher!

Erneut unterstützt die VR Bank Mecklenburg die Sanierung und Modernisierung von Kinderspielplätzen

Die Baustellen sind zahlreich und vielfältig: Mit der Aktion „Spielen? Aber sicher!“ hilft die VR Bank Mecklenburg bereits seit 15 Jahren Einrichtungen, Trägern, Gemeinden und Städten bei der Sanierung und Instandsetzung von Spielplätzen.

Aus ganz Mecklenburg kamen die Nachrichten über sanierungsbedürftige Spielgeräte bei der VR Bank Mecklenburg an: Bei der Schaukel ist der Sitz rissig, das Klettergerüst geht kaputt, der Sandkasten braucht dringend neuen Sand… Oft fehlt Einrichtungen und Projekten das Geld, um nötige und nachhaltige Sanierungen und Modernisierungen vorzunehmen. „Darum ist die Aktion ‚Spielen? Aber sicher!‘ jedes Jahr Herzenssache in der VR Bank Mecklenburg“, sagt Cornelia Mai, Marketing. „Mit dieser Aktion sorgen wir dafür, dass die Kinder in unserer Region sich sportlich auf schönen und vor allem sicheren Spielplätzen bewegen, die Welt entdecken und neues lernen.“

In diesem Jahr freuen sich die folgenden Projekte über die finanzielle Unterstützung:

  • Kita Rappelkiste (Schwerin),
  • Kita Spatzennest (Parchim)
  • Kita Neustadt (Wismar)
  • Spielplatz am Waldstadion (Zernin)
  • Kita Kunterbunt (Dabel)
  • Kita Schwalbennest (Rostock)
  • Gymnasium Gadebusch
  • Kita „De Utkieker“ (Bad Doberan)


Die Sanierungen werden in den kommenden Wochen und Monaten vorgenommen.

Mit Blick auf das große Interesse an der Aktion „Spielen? Aber sicher!“ soll die Aktion der Volksbanken und Raiffeisenbanken in MV auch in 2024 wieder durchgeführt werden. Denn wo können Kinder sich besser austoben, glücklich sein, der Kreativität freien Lauf lassen und mit anderen Kindern spielen als auf einem sicheren Spielplatz?

Die VR Bank Mecklenburg setzt sich seit vielen Jahren für die Region und ihre Menschen ein. Die Aktion „Spielen? Aber sicher!“ ist nur eines von vielen Beispielen dafür, wie sie vor Ort Verantwortung übernimmt und sich für die Gemeinschaft engagiert.

Ansprechpartnerin

Gemeinsam stark für Mecklenburg – Heimatverbunden und modern: Kurzportrait der VR Bank Mecklenburg

Mit einer Bilanzsumme von knapp 3,4 Milliarden Euro ist die VR Bank Mecklenburg eG die größte Genossenschaftsbank in Mecklenburg-Vorpommern. Persönlich, lokal und digital werden ca. 136.500 Privat- und Firmenkunden an 20 Standorten sowie 28 SB-Stellen, Online-Services (VR-Banking / VR Banking App) oder über das hauseigene KundenDialogCenter betreut. Auch gemessen an der Mitgliederzahl steht die VR Bank Mecklenburg eG mit 50.129 Teilhabern an erster Stelle im Nordosten. Der Region seit 1857 eng verbunden engagiert sich die VR Bank Mecklenburg in vielen sozialen, sportlichen, kulturellen und karitativen Projekten vor Ort.

Hinweis

Wir legen Wert auf geschlechtliche Gleichberechtigung. Aufgrund der Lesbarkeit der Texte wird in der Presse-Information gelegentlich nur die männliche oder die weibliche Form gewählt. Dies impliziert keine Benachteiligung des jeweils anderen Geschlechts.

Rostock, 21.07.2023