Bereit für SEPA?

Interview mit Kundenberaterin Andrea Peters aus der Hauptgeschäftsstelle Güstrow

Foto: Kundenberaterin Andrea Peters

Welche Neuerungen bringt SEPA?
Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der EU lösen SEPA-Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften die heutigen nationalen Verfahren mit Kontonummer und Bankleitzahl ab.

Basis der neuen Regelungen ist die Verwendung der internationalen Bankkontonummer (IBAN=International Bank Account Number) und der internationalen Bankleitzahl (BIC=Business Identifier Code).
Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie Kartenzahlungen zum Bezahlen mit der Einheitswährung Euro umgesetzt. Der Zahlungsverkehr in Europa wird damit einheitlich und einfach.

Woher bekomme ich meine IBAN und meinen BIC?
Ihre IBAN und den BIC können Sie auf Ihrem Kontoauszug und auf der Rückseite Ihrer VR-BankCards finden.

Woher bekomme ich die IBAN und den BIC meines Geschäftspartners?
Wenn Sie eine Rechnung begleichen möchten, dann sollten Sie beide Angaben der Rechnung oder dem Briefpapier Ihres Geschäftspartners entnehmen können.

Ab wann kann ich mit der Euro-Überweisung (SEPA) zahlen?
Sie können seit dem 28. Januar 2008 mit der Euro-Überweisung zahlen und somit in der Einheitswährung Euro innerhalb Deutschlands und in die weiteren EU-/EWR-Staaten sowie nach Monaco und in die Schweiz überweisen.
In einer Überweisung bis 1. Februar 2016 können Privatkunden Zahlungen noch mit Kontonummer und Bankleitzahl vornehmen. Danach gelten nur noch Zahlungen mit IBAN und BIC.
Firmenkunden müssen bereits ab 1. Februar 2014 die neuen SEPA-Zahlverfahren anwenden.

Gibt es neue Zahlungsverkehrs-Vordrucke für die Euro-Überweisung (SEPA)?
Für die Euro-Überweisungen gibt es seit Januar 2008 einen neuen Vordruck. Zahlungen können Sie zudem bequem über elektronische Bankdienstleistungen wie Software oder Internet vornehmen.

Gibt es auch neue Zahlungsverkehrs-Vordrucke für die SEPA-Lastschriftverfahren?
Nein. Seit 2009 existieren keine Vordrucke mehr für die nationalen Lastschriftverfahren, da Einreichungen i.d.R. auf elektronischem Wege erfolgen. Zukünftig können Sie als Lastschrifteinreicher Ihre Lastschrifteinzüge bequem über elektronische Bankdienstleistungen wie Software oder Internet vornehmen.


Fragen Sie bei Bedarf Ihren Bankberater.