Bankertipp Februar 2014

Jedes zehnte Eigenheim muss modernisiert werden...

Studie bestätigt Modernisierungsbedarf

Der Immobilienmarkt boomt: 54 Prozent der Bundesbürger legen Geld auf die hohe Kante, um ein Eigenheim zu erwerben. Doch gerade Käufer von Bestandsimmobilien sollten etwaige Modernisierungskosten mit einkalkulieren. Denn: Fast jedes zehnte Eigenheim, das zum Verkauf steht, muss auf Vordermann gebracht werden. Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag der Bausparkasse Schwäbisch Hall. In einzelnen Landkreisen ist der Modernisierungsbedarf der Studie zufolge noch deutlich höher.
Für die Untersuchung hatte das Marktforschungsinstitut empirica deutschlandweit fast 750.000 Immobilienangebote ausgewertet.

Die Mängel reichen von einer ungenügenden Dämmung über eine überalterte Heizungsanlage bis hin zu renovierungsbedürftigen Fenstern.
Der höchste Modernisierungsbedarf herrscht in den östlichen Bundesländern in Regionen mit schwacher Nachfrage und verhältnismäßig altem Baubestand. Eine Ausnahme bildet der Berliner Speckgürtel und auch die Kernstädte im Osten haben einen deutlich geringeren Sanierungsbedarf als die ländlichen Kreise.

Nutzen Sie die verschiedenen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten  unseres Hauses. Das Immobilien-Beratungsteam der Volks- und Raiffeisenbank ist fü Sie da.
Profitieren Sie von unserer Berufserfahrung und von unseren Kenntnissen des regionalen Marktes.