VR-Mobil für täglichen Einsatz

Volks- und Raiffeisenbank eG schenkt dem Diakoniewerk im nördlichen Mecklenburg gGmbH ein nagelneues Auto

Am Freitagmorgen bekam Kirsten Balzer, Geschäftsführerin Diakoniewerk im
nördlichen Mecklenburg gemeinnützige GmbH, die Schlüssel für ein neues
Auto – ein VR-Mobil* - überreicht. Die Freude war natürlich riesig. „Der nagelneue Volkswagen move up! wird in der nächsten Woche bereits schon in Grevesmühlen und Umgebung in der Kinder- und Jugendhilfe im Einsatz sein!“ berichtet die Geschäftsführerin beim Übergabe-Termin. „Wir werden den Kleinwagen in unserer Frühförderung einsetzen.“ In der Frühförderung sind Fachkräfte tätig, die Kinder mit Entwicklungsverzögerungen und Behinderungen begleiten und fördern. „Die Förderung der Kinder findet meist in den Wohnungen der Familien statt. Das heißt, die Mitarbeitenden müssen mobil sein, um ihre Klienten zu erreichen.“

Der freche Flitzer wurde in das Autohaus Martens vor Ort geliefert und von
Sven Schiffner, Firmenkundenbetreuer und Jens Krakow, Regionalleiter Grevesmühlen/Gadebusch der Volks- und Raiffeisenbank eG, offiziell übergeben. Die Bank arbeitet schon jahrelang und gut mit der Diakonie zusammen. „In diesem Jahr waren wir davon überzeugt, das wir der Diakonie in Grevesmühlen mit unserem VR-Mobil eine große Hilfe für die tägliche soziale Arbeit leisten können", so Jens Krakow. Diese Spende ist auch ein Dankeschön für die engagierte Arbeit, die den Bürgern unserer Region zugute kommt", so der Regionalleiter bei der offiziellen Fahrzeugübergabe am 15.12.2017.

VR-Mobil: Diakoniewerk im nördlichen Mecklenburg gGmbH

Das Geld für das VR-Mobil stammt aus dem Verkauf von Gewinnsparlosen
der Bank. Die attraktive Kombination aus Gewinnen, Sparen und Helfen hat bei der Volks- und Raiffeisenbank eG eine lange Tradition. 6 Euro kostet ein GewinnSparlos im Monat, davon sind 1,50 € Ihr Spieleinsatz, 4,50 € Ihr Sparanteil. Jedes Los nimmt an den Auslosungen des Gewinnsparvereines der Volksbanken und Raiffeisenbanken Norddeutschland e.V. teil und hat die Chance auf monatliche Gewinne von bis zu 2.500 Euro. In jedem Quartal werden zusätzlich 25.000 € und attraktive Sachpreise wie z. B. Auto, Reisen oder Unterhaltungselektronik verlost.

„Die restlichen 4,50 € von den 6 € wandern jeden Monat in das „Sparschwein“ und pünktlich zwischen Nikolaus und Weihnachten erfolgt die Gutschrift in Höhe von 54 € auf dem Giro- oder Sparkonto.“, erklärt der Firmenkundenbetreuer, Sven Schiffner, das sympathische Bankprodukt. Für viele GewinnSparer bedeutet diese Zahlung im Dezember quasi „Weihnachtsgeld“. Laut Stiftung Warentest , Ausgabe 3/99 bietet „VRGewinnSparen hohe Ausschüttungen sowie gute Gewinnchancen, und bei fehlendem Glück bleibt zumindest das Ersparte.“

Von den 6 € nimmt man mit 1,50 € pro Los im Monat an der Lotterie teil. Doch nicht nur die Gewinnsparer selbst zählen zu den Gewinnern, denn 25 % des Losanteils (0,38 Euro) werden als Spende über die Bank für gemeinnützige, mildtätige oder soziale Einrichtungen in der Region verwendet, womit auch die Anschaffung des VR-Mobil ermöglicht wurde.

Die Volks- und Raiffeisenbank eG hat in diesem Jahr aus dem Verkauf von
Gewinnsparlosen Spendenmittel von 118.527 Euro zur Vergabe an soziale Einrichtungen und gemeinnützige Projekte in Kindereinrichtungen, Schulen, Sportvereinen in der Region zur Verfügung gestellt. „Allein für die Region Grevesmühlen / Gadebusch haben wir in Summe 11.600 Euro verteilt. 7434 GewinnSparlose zählt die Region und macht damit knapp 29 % vom Ganzen aus. Aufgrund dessen vergibt die Bank das Auto in die Region Grevesmühlen.“ schildert Jens Krakow die Überlegungen der Bank. Im nächsten Jahr ist dann eine andere von 5 Regionen insgesamt für eine Auto-Vergabe vorgesehen.

Sven Schiffner: "Mit dem Erwerb von Gewinnsparlosen erzielen unsere Kunden gleich drei ausgesprochen positive Effekte: Erstens sparen sie im Laufe des Jahres - je nach Anzahl der gezeichneten Lose - eine beträchtliche Summe, zweitens wahren sie - bei einer im Vergleich zur herkömmlichen Lotterie sehr beachtlichen Gewinnwahrscheinlichkeit - die Chance auf viele attraktive Gewinne, und drittens leisten sie Hilfe für gute Zwecke, da die Spendenmittel ausschließlich sozialen Einrichtungen in der Region zu Gute kommen! Sparen, gewinnen und helfen - ich meine, eine perfekte Kombination, die ich jedem nur empfehlen kann!"

* Teilnahme ab 18 Jahre. Infos zum Thema Suchtprävention unter www.spielen-mit-vernunft.de