Tägliche Bankgeschäfte per Selbstbedienung und mehr Beratung in der VR-Geschäftsstelle Laage

Die Regionalzentren und Geschäftsstellen mit der persönlichen Beratung bleiben fester Bestandteil der Bank – aber auch in der digitalen Welt ist die Bank gut aufgestellt

Wismar, 02.06.2020

„Die Digitalisierung verändert unser Geschäft: z. B. werden Überweisungen bis hin zu Aktienkäufen immer häufiger online getätigt. Wir erleben einen Anstieg der Nutzung der digitalen Möglichkeiten für unsere Kunden, ihre Servicegeschäfte eigenständig zu erledigen, was wiederum zu rückläufigen Tendenzen im bedienten Servicebedarf in den Geschäftsstellen führt. Gleichzeitig bleibt aber die individuelle Beratung gefragt. Wir möchten beides bieten und gestalten diesen Prozess daher aktiv in unseren Geschäftsstellen mit.“, berichtet Christin Stöter, Regionalleiterin Bad Doberan.

Vor dem Hintergrund des sich über die Jahre stark veränderten Kundenverhaltens überprüfen wir regelmäßig, welche Erwartungen unsere Mitglieder und Kunden heute und in Zukunft an uns und unser Leistungsangebot haben. In der Region verwurzelt und in der digitalen Welt zu Hause – ein Widerspruch? Der Fokus entwickelt sich immer weiter in Richtung persönliche Betreuung im digitalen Zeitalter. Mit der Weiterentwicklung starten wir in Laage zu einer Bankstelle, bei der wir ausschließlich die Mitarbeiterressourcen in Richtung Beratungsleistung ausrichten. Ab dem 2.6.2020 unternehmen wir erneut einen mutigen Schritt, indem wir eine mitarbeiterbesetzte Geschäftsstelle in eine ohne mitarbeiterbedienten Service umwandeln werden. Damit tragen wir dem Nutzungsverhalten unserer Kunden in konsequenter Art und Weise Rechnung, denn auch hier hat sich viel getan - sei es in der Quote der Kunden, die unsere SB-Technik oder das Onlinebanking bereits nutzen oder die schon heute regelmäßig beim KundenServiceCenter anrufen, um ihre Bankgeschäfte zu erledigen. 2014 wurde die Geschäftsstelle in Laage baulich überaus zukunftsorientiert gestaltet und verfügt über die nötige zuverlässige technische Ausstattung für eine umfassende und zeitgemäße Kundenselbstbedienung. Damit wollen wir zeigen, dass dieser Spagat zwischen Tradition und Moderne in der Geschäftsstelle in Laage funktionieren wird. Wir legen nach wie vor großen Wert auf unsere Verbundenheit mit der Region, unseren persönlichen Kontakt zu den Kunden und unser soziales Engagement.“, informiert Christin Stöter.

Was heißt das konkret?

„Ab 02.06.2020 werden wir in unserer Geschäftsstelle Laage beginnen, alle Serviceleistungen auf Kundenselbstbedienung umzustellen.“ Alle bekannten Grundleistungen wie Ein- und Auszahlungen, Überweisungen u. ä. stehen den Kunden weiterhin zur Verfügung, allerdings unter Nutzung der vorhanden Selbstbedienungsgeräte wie Geldautomat mit Einzahlfunktion, Selbstbedienungsterminal oder Kontoauszugsdrucker. Weitere Möglichkeiten, Serviceleistungen in Anspruch zu nehmen, bietet die Nutzung des telefonisch erreichbaren KundenServiceCenters, welches mit erweiterten Erreichbarkeitszeiten ein umfangreiches Spektrum abdeckt, ebenso wie unsere Internetgeschäftsstelle bzw. das Onlinebanking.

Für Kunden mit Individualwünschen im Bargeldverkehr (Großeinzahler oder Auszahlungen in
großen Stückelungen) bieten wir über die nahegelegenen Regionalzentren Kühlungsborn
oder Güstrow Alternativen während der bekannten Kassenzeiten an.

Was bleibt gleich?

Wir zeigen weiterhin in Laage mit einer Geschäftsstelle Präsenz. Die Stammbesetzung in Laage wird mit Steffi Jeremovicz und Christin Englert als Beraterinnen vor Ort unverändert bleiben. Wie bisher auch, werden die Beratungsräume weiterhin von unseren Beratern der Firmenkundenbank und von den Baufinanzierungsberatern auf Terminvereinbarung mit unseren Kunden genutzt. Der Berater verschwindet nicht hinter einem Monitor; vielmehr blicken er und der Kunde zusammen auf den Bildschirm. „Vertrauensvoll, fair und auf Augenhöhe“ – so soll die Genossenschaftliche Beratung sein. „Die Umgebung unterstützt das.“, sagt Steffi Jeremovicz.

„Die Öffnungszeiten gestalten wir begrifflich und inhaltlich in Beratungszeiten um, während derer wir die persönliche Erreichbarkeit von Mitarbeitern in Neubukow zu Beratungszwecken sicherstellen. Natürlich bieten wir auch außerhalb dieser Zeiten Beratung auf individuelle Vereinbarung an. Termine können durch unsere Kunden telefonisch im KundenServiceCenter unter der Rufnummer 03841 – 440-0 oder online über vrbankmecklenburg.de/kontakt reserviert werden.“

„Der Kunde entscheidet, über welchen Kanal er mit uns kommunizieren möchte. Heutzutage wählt der Kunde aus, ob das Anliegen persönlich oder telefonisch geklärt werden soll oder man dazu zurückgerufen werden möchte. Unsere Kunden schreiben uns mittlerweile ihre Anfragen genauso per WhatsApp oder über den Facebook Messenger. Gleichfalls kann man mit uns auch chatten. “, beschreibt Christin Stöter die Entwicklungen der Zugangswege der letzten Jahre.

„Die VR-BankCard bietet alle elektronischen Möglichkeiten der bargeldlosen Zahlung bis hin zum kontaktlosen Bezahlen mittels Smartphone an. Nicht unerwähnt sollte der BargeldService der Handelsketten wie z. B. REWE, Lidl, Aldi, Netto und sogar Tankstellen sein, die diesen Service bis maximal 200 Euro anbieten. Für die älteren und nicht mehr mobilen Menschen bietet unser KundenServiceCenter nach wie vor die telefonische Lösung für Überweisungen an, diese so in Auftrag zu geben.“