Die „Sterne des Sports“ – der „Oscar des Breitensports“

Sportvereine können sich mit Projekten bis Mitte Juli bewerben

Die Arbeit der Sportvereine hält unsere Region in Schwung und stärkt deren Zusammenhalt.
Deshalb ist die Volks- und Raiffeisenbank eG auch in diesem Jahr wieder bei den „Sternen des
Sports“ mit dabei.

Der Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes
(DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken. Bereits seit über zehn Jahren werden die
„Sterne des Sports“ verliehen.

Die „Sterne des Sports“ sind der „Oscar des Breitensports“.

Für die „Sterne des Sports“ können sich alle Sportvereine bewerben, die unter dem Dach des
DOSB organisiert sind. Dabei geht es nicht um „höher, schneller, weiter“, sondern um Werte
wie Fairness, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz. Im Mittelpunkt stehen die wichtigen gesellschaftlichen Verdienste der Sportvereine und ihrer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Hier punkten die Vereine, die sich gesellschaftlich engagieren. Egal, ob ein Verein innovative Ideen im Bereich Gesundheit umsetzt, ob er den Fokus auf die Förderung von Kindern und Jugendlichen legt, hilft, die Umwelt zu schützen oder einfach Sport anbietet, um Menschen (wieder) in Bewegung zu bringen – jeder Verein sollte hier seine Chance nutzen. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit einer einzigen Bewerbung gleich dreimal zu gewinnen: regional, landes- und bundesweit.

Es winken attraktive Geldpreise im Gesamtwert von 3. 000 Euro.

Einsendeschluss ist der 20. Juli 2016. Alle Informationen im Internet unter www.vrbankmecklenburg.de